Home / Blog / Die richtigen Drumsticks kaufen – Wie man das geeignete Paar Sticks für Rock,- Pop und Jazzmusik findet

Die richtigen Drumsticks kaufen – Wie man das geeignete Paar Sticks für Rock,- Pop und Jazzmusik findet

Um die richtigen Drumsticks kaufen zu können, benötigt man zunächst die richtigen Fragen und die korrekten Antworten. Anschließend kann man eine bessere Entscheidung treffen, wenn man aus einem unendlich großen Angebot von unzähligen Herstellern die passenden Drumsticks kaufen möchte.

Für einen umfangreichen Überblick auf die unterschiedlichen Typen von Drumsticks inklusive Hörbeispielen, habe ich hier eine Infoseite über Drumsticks zusammengestellt.

Wie wählt man die richtigen Sticks?

Was für den einen die richtige Wahl ist, kann für den anderen eher ungeeignet sein, gibt es doch eine Vielzahl von Drumsticks in unterschiedlichsten Größen in noch unterschiedlicheren Ausführungen mit Nylon- oder Holztip und so weiter und so fort.
Klar, die meisten Sticks bestehen aus ein bisschen Ahorn,- Hickory- oder aus einem anderen Holz, aus Carbon oder Kunststoff mit einer von Stock zu Stock unterschiedlichen großen Spitze (Tip) und trotzdem gibt es Unterschiede, die man beachten sollte, wenn man die Lebensdauer von Sticks und die Spielfreude verlängern möchte.

Welche Drumsticks hast Du in der Sticktasche? Hinterlasse einen Kommentar am Ende des Artikels.

Fragen vor dem Drumsticks Kauf

Hier folgen nun ein paar Fragen, die Dir die Entscheidung beim Einkauf etwas leichter machen sollen. Sie zielen vor allem darauf ab, ob Du einen extrem schweren “Knüppel”, ein leichtes Paar Drumsticks, Rods, Jazzbesen oder mittelschwere und universell einsetzbare Drumsticks kaufen solltest:

  • Für welche Musikrichtung werden die Drumsticks benötigt?
  • Wie ist Deine Spielweise? Leise, mittel, kräftig?
  • Nutze ich die Sticks nur auf den Drum Pad?

Musikrichtungen und Sounds

Jazz und leise Spielweisen:

Je nach Musikrichtung ist es sinnvoll, sich über geeignete Drumsticks Gedanken zu machen.
Klar ist, dass bestimmt Hilfsmittel wie Jazzbesen oder Rods einen vollkommen individuellen Sound auf Snare Drum und Tomtoms erzeugen, der mit konventionellen Sticks schlichtweg nicht erzeugt werden kann.
Jazzbesen wiederum gibt es mit Streben aus Metall oder aus Nylon. Für einen Vergleich solltest Du Dir am besten beide Varianten ansehen und vor allem anhören.
Hier findest Du ein paar Beispiele für Jazzbesen:

Die sogenannten Rods sind Drumsticks, die aus vielen Holzstäbchen zusammengesetzt werden und ebenfalls einen sehr eigenen Drumsound erzeugen. Auch Rods sind für leisere Spielweisen sehr gut geeignet.

Rock und laute Spielweisen:

Für die etwas lauteren und sehr lauten Einsätze gibt es natürlich auch ein ganzes Arsenal verschiedener Drumsticks.
Auf dieser Seite habe ich in einer Tabelle zusammengestellt, auf der man übersichtlich sehen kann, welche Drumsticks und Größen für welche Musikrichtung ideal geeignet sind. Natürlich hängt der Einsatz verschiedener Größen auch damit zusammen, welches Paar einem am besten liegt.
Fakt ist, je schwerer ein Drumstick ist, desto lauter wird ein Schlag ohne weitere Anstrengung. Geht es Dir also darum, möglichst laut zu spielen, dann solltest Du z.B. Drumsticks in der Größe 2B kaufen.

Popmusik und normale Spielweisen:

Vor Kurzem habe ich mich auch an ein neues Paar Drumsticks herangewagt, das mittlerweile zu meinem Lieblingspaar geworden ist.
Die Vic Firth F1 American Classic Drumsticks aus Hickory haben für mich das perfekte Gewicht (nicht zu leicht, nicht zu schwer) und eignen sich sowohl für sehr laute, aber auch für sehr leise Spielarten. Der Stick liegt super in der Hand und lässt sich sehr gut kontrollieren und er hält wirklich eine ganze Menge aus.

Fazit

Wenn man Drumsticks kaufen möchte und kein Musikgeschäft in der Nähe hat, dann sollte man sich entweder gleich mehrere Paare bestellen, damit man sie untereinander vergleichen kann.
Ich empfehle Schülern die Anschaffung von leichten, mittelschweren und schweren Sticks. Mit den schweren trainiert man unter anderem die Ausdauer und Kraft in den Fingern und Händen, mit den leichten kann man die Geschwindigkeit noch etwas mehr herausarbeiten und mit den mittelschweren kann man dann den musikalischen “Alltag” bestreiten. Wichtig ist, dass Du von Zeit zu Zeit ein neues Paar Drumsticks kaufst und so einen Eindruck davon bekommst, was es noch so gibt. Über die Jahre wirst Du ein Gefühl dafür entwickeln, mit welchen Sticks Du am besten spielen kannst und welche Drumsticks Dich ideal ergänzen.

Insofern wünsche ich viel Spaß und Geduld beim Ausprobieren der Drumsticks!

Schlagzeug Newsletter bestellen

Print Friendly

About Keno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.