Home / Blog / Zwei Taktgeber im Vergleich: Tempo vs. PolyNome Metronom Apps

Zwei Taktgeber im Vergleich: Tempo vs. PolyNome Metronom Apps

In diesem Artikel stelle ich Euch zwei erstklassige Taktgeber – auch Metronom genannt – vor, die sich nicht nur, aber eben auch sehr gut für Schlagzeuger eignen. Mittlerweile nutze ich beide Schlagzeug Apps seit einiger Zeit und versuche nun kurz und knackig darzustellen, was Euch bei der einen und der anderen App erwartet.

Tempo vs. PolyNome: Zwei Taktgeber für die Hosentasche

Bevor es weiter ins Detail geht, kurz noch der Hinweis, dass Tempo von Frozen Ape sowohl für iOS Geräte wie iPhone, iPad und iPod als auch für Android Geräte erhältlich ist. PolyNome ist aktuell nur für iOS Geräte im AppStore erhältlich – für weitere Infos und ob PolyNome demnächst auch für Android zu bekommen sein wird, einfach hier klicken *.

Tempo

Tempo nutzte ich seit mittlerweile 5 Jahren. Auch in der aktuellen Version 3.5.1 liefert es einen Funktionsumfang, der Drummer, die bis dato analoge Metronome genutzt haben, mit den Ohren schlackern lässt.
Für unter 2,00 Euro bekommt man nämlich einiges geboten und die vergangenen Updates haben ohne erneuten Aufpreis ständig neue Funktionen mit sich gebracht.

Tempo mit "Landscape" Funktion für breitere Darstellung
Tempo mit “Landscape” Funktion für breitere Darstellung

Funktionen

Auf den ersten Blick ist Tempo ein simpler Taktgeber für die Hosentasche. Stimmt auch, aber wenn man etwas tiefer in die Schlagzeug App hineinschaut, dann offenbart sich ein ganzes Arsenal an Einstellmöglichkeiten, die meist weit über den Möglichkeiten teurer analoger Geräte liegen.

Zum Beispiel:

  • 35 verschiedene Taktsignaturen
  • Tempobereich von 10-800 BPM
  • Tempo Antipp-Funktion
  • Ein-und Ausschalten einzelner Schläge möglich
  • Optische Tempo Anzeige durch LEDs
  • Pendel-Animation
  • Speichern von eigenen Setlists und teilen über Email
  • Auswahl verschiedener Klick-Sounds
  • Stimmenzähler
  • Audioausgabe links, rechts oder in der Mitte
  • Steuerung über externe Fußpedale möglich oder über Annäherungssensor
  • uvm.

Shop Links:

PolyNome

PolyNome App für iOS Geräte
PolyNome App für iOS Geräte

PolyNome sieht auf den ersten Blick im Vergleich zu Tempo nicht so umfassend aus. Einen Landscape Modus wie bei Tempo gibt es leider nicht, oder ich habe ihn noch nicht gefunden, so dass alle Anzeigen im Hochformat gelesen werden.

Funktionen

Wie der Name dieses Metronoms schon andeutet, können hier sogenannte Polyrhythmen einfach und schnell dargestellt werden.
Das heißt, dass man parallel zu einem konventionellen Klick auf den 1/4 Noten z.B. eine Triole “klicken” lassen kann. Neben bekannten Notenwerten wie 1/8, 1/16, 1/8 Triolen 1/16 Triolen etc. können aber, und das macht PolyNome so spannend, auch abgefahrenere Dinge wie Quintolen, Septolen, 9-Tolen, -10, 11, 13 usw. eingestellt werden.
Dass sich PolyNome mit seinen Möglichkeiten eher an fortgeschrittene Drummer und Profis richtet, wird spätestens jetzt klar, aber es geht noch weiter. 

Sound

Auch der Sound lässt sich individuell für den 1/4 Noten (Hauptklick) und für den “Parallel-Klick” einstellen. Darüber hinaus kann man auch einen Sound für die rechte und für die linke Hand einstellen, was besonders dann interessant wird, wenn man auf PolyNome’s Möglichkeiten der spielbaren Drum Rudiments wie Double Strokes, Single Paradiddle, Double Paradiddles, 5er Gruppen etc. zurückgreift.

Übungen

Je nach eigenem Fortschritt kann man sich Übungsreihen zusammenstellen, die dann taktweise nacheinander gespielt werden. Beispielsweise habe ich – auf dem Foto oben rechts zu sehen, eine Übung eingestellt, bei der sich Sextolen (24 Schläge pro 4/4 Takt) mit Quintolen (20 Schläge pro 4/4 Takt) abwechseln.
Komplett abgefahrene Serien können so erstellt werden, die zusätzlich durch Erhöhen des Tempos eine weitere Schwierigkeitsstufe erreichen können.

Shop Link:

Fazit

Nachdem ich PolyNome jetzt ca. eine Woche nutze, kann ich noch nicht alle Möglichkeiten im Detail aufzeigen. Klar wurde in der kurzen Zeit jedoch, dass es sich zwar für jeden Drummer eignet, aber mit seinen Funktionsmöglichkeiten die Einsteiger evtl. überfordert.
Mindestens genauso gut und auf den ersten Blick auch für Einsteiger sehr gut geeignet ist Tempo. Schon oft habe ich diesen digitalen Taktgeber auf Sticktricks.de angepriesen und bin nachwievor sehr überzeugt.

Beide Taktgeber Apps sind meiner Meinung nach extrem empfehlenswert, wobei Tempo für Einsteiger die ideale Wahl ist.
Wenn Du mehr über Metronome erfahren möchtest, dann kannst Du auch hier weiter lesen:

Außerdem habe ich hier ein Online Metronom, dass Du jederzeit nutzen kannst.

Print Friendly

About Keno

One comment

  1. Hallo. Ich nutze seit kurzem Metronom Beats Pro ( android app). Was mir aber fehlt und ich dringend brauche, sind Erstellen und Speichern von Tempiwechsel INNERHALB EINES SONGS. Bei Metronom Beats pro kann ich nur Songs speichern die von vorn bis hinten mit der gleichen BPM durchlaufen.
    Hast Du nen Tipp, welche App diese Anforderung erfüllt?
    Danke im voraus für deine Antwort.
    Gruß, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.