Home / Blog / Schlagzeug lernen: Einfache Übungen für den Einstieg als Drummer

Schlagzeug lernen: Einfache Übungen für den Einstieg als Drummer

Schlagzeug lernen


Du möchtest endlich Schlagzeug lernen und am besten gleich hier, jetzt und ohne Vorkenntnisse loslegen? Okay, dann bist Du HIER genau richtig gelandet! 

Sieh Dir diese Seite einfach mal von oben bis unten genauer an und Du wirst einiges finden, was Dich näher an Dein Ziel bringt.
Einfach Schlagzeug spielen lernen

Wenn Dir diese Seite gefällt, dann sags weiter:

DANKE!

1. 10 Erste Grooves

Im Video zeige ich Dir 10 Erste Grooves.
Damit kannst Du z.B. Songs wie diesen*, oder diesen* nahezu komplett begleiten.
Genial oder?
Unter dem Video findest Du außerdem die Schlagzeugnoten zu den Grooves.

2. Schlagzeugnoten

Es gibt zahlreiche bekannte Drummer wie z.B. Phil Collins*, die von sich behaupten, keine Noten lesen zu können. Wenn es auch ohne geht...warum nicht.

Allerdings sind Noten auch für uns Drummer extrem praktisch. Man kann mit ihnen eigene Ideen aufschreiben und Schlagzeugbücher ohne die Hilfe eines Lehrers selbstständig erarbeiten.

Hier siehst Du die Schlagzeugnoten zu den Grooves aus dem Video.

Lad sie Dir einfach gleich herunter und druck sie Dir aus, damit Du mir bei der Erklärung im folgenden Video leichter folgen kannst.

3. Fill-Ins für Anfänger

In dem folgenden Video zeige ich Dir ein wirklich sehr einfaches Fill-In.
In diesem Fall besteht es aus 8 Schlägen:
2x Snare Drum | 2x Hi Tom | 2x Mid Tom | 2x Stand Tom

Am Anfang solltest Du es genauso langsam wie im Video spielen und Dich Runde für Runde an die Übung gewöhnen. Wichtig ist: Als Rechtshänder solltest Du mit der rechten Hand beginnen. Als Linkshänder, wenn Dein Schlagzeug genau spiegelverkehrt aufgebaut ist, mit links.

Weitere Tipps für Schlagzeug Anfänger/innen

Für Schlagzeug Anfänger

In dem vorangegangenen Artikel über “10 Erste Beats” habe ich Dir bereits ein paar leichte Grooves für den Einstieg beim Schlagzeug lernen vorgestellt und ich hoffe, dass die einzelnen Beats auf dem Notenblatt (Du findest es etwas weiter unten) leicht verständlich für Dich sind.

Damit Dir die rhythmische Umsetzung noch ein bisschen leichter fällt, habe ich hier die Hörbeispiele für Dich parat. Weiter unten findest Du weitere Infos, die den Einstieg zum Trommeln erleichtern sollen.

Das kostenlose Ebook “10 Erste Beats” kannst Du kostenlos im iBookStore herunterladen.

Beat 1:

Beat 4:

Beat 7:

Beat 10:

Beat 2:

Beat 5:

Beat 8:

Beat 3:

Beat 6:

Beat 9:

Ebooks von Sticktricks.de

Für iPad, iPod, iPhone und Mac OS X Mavericks habe ich verschiedene Bücher veröffentlicht, die Du ebenfalls hier findest.

Weitere Tipps & Infos

Vor dem Start

Bevor Du mit dem Trommeln beginnst, solltest Du auf ein paar wichtige Dinge achten, damit Du lange Spaß an diesem Instrument hast.

Gehörschutz

Bevor es mit dem Schlagzeugspielen losgehen kann, solltest Du Dir dringend Ohrenstöpsel oder generell einen Gehörschutz anschaffen, da die Lautstärke eines Drumset enorm hoch ist. Ein paar Beispiele für einen geeigneten Gehörschutz findest Du hier:

Die richtigen Drumsticks

Natürlich benötigst Du zum Schlagzeugspielen ein Paar geeignete Drumstick. Auch hierüber habe ich ausführliche Infos  und die musikalischen Einsatzbereiche für Dich zusammengestellt:

Schlagzeug – gebraucht oder neu?

Wenn Du nach einem neuen oder gebrauchten Schlagzeug Ausschau hältst, dann habe ich hier ein paar wichtige Infos für Dich zusammengestellt, mit denen Du noch leichter eine Auswahl treffen kannst:

Wie man Schlagzeug spielen lernt

Die ersten einfachen Schritte, wenn Du Schlagzeug lernen möchtest, sind wirklich schnell gemacht und auch die ersten Rhythmen lassen sich sehr schnell in die Tat umsetzen. Selbst ohne ein eigenes Drumset kannst Du die ersten Trockenübungen auf Oberschenkeln und anderen stabilen Unterlagen durchführen.

Schritt 1: Bequemes Sitzen

Als erstes solltest Du Dich auf einen bequemen Stuhl oder auf einen Schlagzeughocker setzen. Versuche eine angenehme Sitzhöhe zu finden, von der aus Du bequem an jedes Becken, Toms usw. herankommst und Dich nicht unnötig strecken und verrenken musst. Gut ist es, wenn Deine Unterschenkel mindestens einen 90° Winkel zu Deinen Oberschenkeln bilden und Du nicht zu tief sitzt. Damit vermeidest Du Verspannungen und sogar Krämpfe, die auftreten können, wenn Du zu lange in einer unnatürlichen Sitzposition aushalten musst.

Schritt 2: Abwechselnd Bass- und Snaredrum spielen

Wenn Du bereits ein Schlagzeug besitzt, dann machst Du es Dir natürlich gleich vor Deinem Instrument bequem. Der erste Schritt ist wirklich sehr einfach. Spiele abwechselnd Bassdrum und Snaredrum wie im Beat 1 – siehe oben oder, falls Du bis Dato nur Oberschenkel und Fuß zur Verfügung hast, trittst Du einfach abwechselnd mit Deinem Fuß auf den Boden und mit Deiner Hand schlägst Du auf den Oberschenkel und imitierst damit das Spielen auf Bass- und Snaredrum.Es geht, wie schon angedeutet, bei diesen allerersten leichten Schritten nur um die Rhythmik. Dass das Spielgefühl beim Schlagzeug lernen am Drumset selbst ein anderes ist als auf den Oberschenkel zu schlagen, dürfte klar sein. Dafür ist das Trommeln auf eigenen Körperteilen umso angenehmer, weil es einerseits die Durchblutung fördert und die Ohren schont:).

Body Percussion – kann man ohne Drumset Schlagzeug lernen?

Selbst als fortgeschrittener und Profi-Schlagzeuger übt man immer wieder auch sogenanntes Body-Percussion, was im Prinzip das Spielen von Rhythmen mittels der eigenen Hände, Füße, aber auch Stimme beschreibt. Das grundsätzliche Verständnis von Groove und Rhythmus bedarf nicht zwingend das Spielen am Schlagzeug selbst, aber um das, was man mit der Body-Percussion gelernt hat umzusetzen, ist dann die Arbeit am Schlagzeug oder zumindest an einem Drum-Pad inklusive Drumsticks nötig. Trotzdem, bis zu einem gewissen Grat kann man mittels der Body Percussion auch Schlagzeug spielen lernen.

Einfacher Body Percussion Groove

Ein sehr einfacher und leicht zu lernender Body Percussion Groove könnte folgendermaßen aussehen:Gehe in langsamen aber festen Schritten auf der Stelle oder bewege Dich langsamen Schrittes durch die Gegend (einfach). Wenn Du ein angenehmes Tempo gefunden hast – es sollte wirklich zunächst sehr langsam sein – klatschst Du bei jedem zweiten Schritt in die Hände und imitierst damit den Schlag auf die Snare. Auch, wenn ich Gefahr laufe und jetzt hier und da der ein oder andere mit den Augen rollt und sich denkt, “Wie bekloppt ist das denn!”, hast Du damit den ersten Body Percussion Rhythmus gespielt – ein sehr leichter, aber für den Anfang reicht das, um Dir zu erklären, worum es bei Body Percussion geht.Je nach Fortschritt kann man dann die Übungen mit neuen Elementen schwieriger gestalten.

Im zweiten Teil der “Schlagzeug lernen Serie” lernst Du die ersten einfachen Fill-Ins und wie Du sie beim Spielen einsetzen kannst. Hier geht’s zum 2. Teil der Beginner Serie.

Print Friendly

Über Keno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.