• Home
  • Blog
  • 5 Ghost Notes Übungen für Anfänger [mit Video Anleitung]
Ghost Notes auf dem Schlagzeug spielen lernen

5 Ghost Notes Übungen für Anfänger [mit Video Anleitung]

Es ist gut möglich, dass ich auf dieser Seite sogenannte Affiliate - oder auch Provisionslinks verwende.
Klickst Du so einen Link, passiert für Dich nichts Außergewöhnliches! Erst, wenn Du anschließend etwas kaufst, bekomme ich vom verlinkten Shop eine Provision, und zwar OHNE EXTRAKOSTEN FÜR DICHAuf diese Weise kannst Du mich indirekt finanziell unterstützen. Für Dich bedeutet das: Tolles Schlagzeug-Zubehör ohne weitere Recherche und für mich eine Extra - Runde Schlagzeug spielen.
Dafür bedanke ich mich ♥︎-lich im Voraus!

Aktualisiert am 4. Juni 2020

Du trommelst schon eine Weile und kannst die ersten Schlagzeug Rhythmen flüssig und fehlerfrei spielen?
Du hast keine Angst vor Gespenstern und auch vor schwierigen Übungen schreckst Du nicht zurück?

Sehr gut!

Dann bist Du hier genau richtig gelandet, denn heute geht’s um das Thema Ghost Notes und wie Du Dich diesen kleinen fiesen Nötchen Schritt für Schritt näherst.

Gespannt, worum es genau geht?
Im Video ganz oben zeige ich Dir, worum es in den Übungen geht und hier erkläre ich Dir, wie die Übungen im Einzelnen aussehen und geübt werden können.

Bereit?

Los geht’s.

Was sind Ghost Notes?

Ghost Notes sind sehr leise Noten, die meistens auf der Snare Drum zum Einsatz kommen. Oft sind sie kaum hörbar und trotzdem fällt es auf, wenn der Drummer sie mal nicht spielt. 

Viele nehmen sie als leises „Rascheln“ zwischen den Hauptschlägen auf den Zählzeiten „2“ und „4“ wahr und erst beim ganz genauen Hinschauen wird allmählich klar, an welchen Stellen sie überhaupt gespielt werden.

Damit Du einen entspannten Einstieg in das Thema Ghost Notes bekommst und ohne Furcht (vor Geistern) drauf los üben kannst, habe ich hier eine Übung für Dich, mit der Du im Nu die ersten Grooves mit Ghost Notes am Schlagzeug lernen kannst.

Ghost Notes Übungen

Wie schon im Video beschrieben, kommen die Ghost Notes Übungen hier nochmal in Schriftform:

Auf dem Notenblatt findest Du 6 Übungen.
Die ersten 4 Davon erkläre ich im Video und ich habe sie extra langsam gespielt, damit Du sie leichter nachvollziehen kannst.

Wichtig ist, dass Du Schritt für Schritt vorgehst und geduldig übst, bevor Du zur nächsten Übung weitergehst.

Ab Übung Nr. 4 spiele ich nicht mehr mit der rechten Hand auf der Hihat, sondern auf dem Ride Becken.

Bei Nr. 5 kommt zusätzlich die getrenene Hihat beim 1. und beim 5. Schlag auf das Ride Becken hinzu.

Übung Nr. 6 rückt den kompletten Groove dann in das gewohnte Notenbild. Hier kannst Du sehen, wie die Übung im Notensystem aussieht.

Infos für Linkshänder

Ich weiß, dass Ihr meistens zu kurz kommt, weil die wenigsten Schlagzeugübungen tatsächlich von Linkshändern veröffentlicht werden. Deshalb möchte ich Euch auch ein paar Tipps zum Üben geben:

Beginnt die Übungen auf der Hihat einfach spiegelverkehrt. Es macht also nicht die rechte Hand den 1. Schlag auf die Hihat, sondern die linke und so weiter und so fort.

Vermutlich kann ich mit dieser kurzen Erklärung nicht jeden von Euch gnädig stimmen, aber leider lässt sich das Aufnehmen der Übungen nicht für beide Perspektiven realisieren.

Zum Schluss

Zum Schluss habe ich noch eine Frage an Dich:

Wie bist Du mit den Übungen zurechtgekommen?
Konntest Du sie nachvollziehen und so spielen, wie ich sie im Video gezeigt habe?

Wie lange hat es gedauert, bis Du die ersten Fortschritte gemerkt hast?

Über einen Kommentar weiter unten freue ich mich und wünsche weiterhin viel Spaß beim Üben!

5 Ghost Notes Übungen für Anfänger [mit Video Anleitung] 1
5 Ghost Notes Übungen für Anfänger [mit Video Anleitung] 2

Das könnte Dir auch gefallen:

Schlagzeug kaufen für Anfänger – 3 Mega Schießbuden für den Start als Drummer

Schlagzeug stimmen leicht gemacht – 5 ultimative Tipps vom Profi

Die Top [20+] Geschenke für Schlagzeuger

5 Schlagzeug Rhythmen, die jeder Anfänger kennen muss

Profi Gehörschutz für Musiker – 3 super Produkte, die Du kennen solltest

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"49806":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a0f6":{"name":"Accent Light","parent":"49806","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"49806":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"},"3a0f6":{"val":"rgb(238, 242, 247)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"l":0.95,"s":0.36}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"49806":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"3a0f6":{"val":"rgb(240, 244, 248)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"s":0.36,"l":0.95,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Vorheriger
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"49806":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a0f6":{"name":"Accent Light","parent":"49806","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"49806":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"},"3a0f6":{"val":"rgb(238, 242, 247)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"l":0.95,"s":0.36}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"49806":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"3a0f6":{"val":"rgb(240, 244, 248)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"s":0.36,"l":0.95,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Nächster

Tags

Schlagzeug lernen, Videos


  • Danke, Keno, Dein Video ist sehr gut. Ich finde es toll, dass Du das alles sehr langsam zeigst. Ich bin wahrlich kein junger Mann mehr, bald 70, und spiele seit Jahren Schlagzeug, in letzter Zeit wieder vermehrt, dank mehr Zeit (pensioniert). Es ist einfach verdammt schwer, macht aber unheimlich Spass und – wie bei jedem Instrument – ist üben, üben und nochmals üben einfach wichtig. Ich kann die „Rudimtents“ immer noch nicht perfekt. Man neigt einfach dazu, immer alles schnell spielen zu wollen – und dann ist es nicht mehr „sauber“. Herzliche Grüsse aus Thailand

    • Vielen lieben Dank, Peter!

      Es macht mir große Freude, wenn ich Dir auf diesem Wege helfen kann und eine Rückmeldung wie deine
      ist natürlich auch sehr hilfreich.
      Wenn du Verbesserungsvorschläge hast, dann freue ich mich natürlich genauso darüber wie über Lob.

      Viel Spaß in Thailand und bis zur nächsten Nachricht!

      Grüße aus Hamburg:
      Keno

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >